- Spraitbacher Hundefreunde e.V.

*** Am 31. August 2019 und am 07. September 2019 entfällt wegen Sommerpause jeweils das komplette Training ***
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Training
Rettungshundesport

Rettungshunde-Sport ist eine Sportart mit international gültigem Regelwerk (IRO). Es wird hierbei beson-derer Wert auf die vielseitige Ausbildung des Hundes gelegt.

Es gibt mehrere Sucharten, die Flächensuche, Trümmersuche, Mantrailing und die Fährtensuche.

In unserer Gruppe liegen die Schwerpunkte in der Flächen- und Trümmersuche, wobei der Hund, im Gegensatz zum Mantrailing, lernt, frei laufend ein bestimmtes Gebiet (z.B ein Waldstück oder einen Trümmerkegel) nach einer beliebigen Person abzusuchen. Dies geht immer ohne Geruchsprobe der Person, denn der Hund lernt, jegliche menschliche Witterung aufzunehmen und gezielt seinem Hundeführer anzuzeigen. Dabei kann er in der Fläche die Witterung einer Person über 100 Meter Entfernung und in den Trümmern in bis zu 5 Metern Tiefe aufnehmen.

Ergänzt wird die Ausbildung mit Training im Gehorsam und in der Gewandtheit. Aufbauend auf die BH-Prüfung werden weitere Elemente im Gehorsam trainiert und diverse Geräte geübt, wie zum Beispiel das Laufen über eine bewegliche Brücke, eine waagerechte Leiter, unangenehme Untergründe etc. 

Im RH-Sport lernen die Hunde spielerisch und mit viel Motivation ihre ganz natürliche besondere Begabung, die Suche mit der Nase, gezielt einzusetzen und zu trainieren. Sowohl die Sucharbeit als auch die Geräte fordern von den Hunden höchste Konzentration und Anstrengung, die man im Training individuell fördert und nach und nach aufbaut. 

RH-Sport ist ein ganz besonders spannender Sport für Menschen, die gerne mit ihrem Hund als Team gemeinsam arbeiten und neue Herausforderungen suchen.

Rettungshundesport:

Trainingszeit Rettungshundesport

Donnerstag ab 18.00 Uhr:

(pausiert)
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü